Autumn in the city: Melbourne

Melbourne CBDAbends um sieben in Sydney in den Bus und morgens um sieben in Melbourne wieder raus, Continue reading

Advertisements

Fazit der ersten 3 Wochen: Exotik ohne Kulturschock

Ja, dass kann man so sagen: Ich habe mich, trotz der Entfernung und obwohl ich mich auf der anderen Seite der Welt befinde, in Sydney gleich heimisch gefuehlt. Es ist alles fast wie zuhause, man vermisst als Europaeer hier wirklich nichts. Aber das Wetter ist (meistens) schoener, die Menschen netter, die Straende liegen direkt vor der Haustuer und es gibt ein paar hoehere Haeuser. Die Preise fuer den oeffentlichen Nahverkehr sind enorm hoch und die Ampelphasen fuer Fussgaenger fuer die breiten Strassen viel zu kurz (zumindest in Sydney), dafuer gibt es als eindeutiges Plus ueberall (auch ausserhalb Sydneys) kostenlose (!) oeffentliche Toiletten, die noch dazu immer sauber sind. Und, viele Gruesse an Sara: der Kaffee ist spitze hier!

In den Beitraegen weiter unten lest, was ich bisher so erlabt habe. Bilder sind als Links beigefuegt. Viel Spass!

Mayday a la Australia

Den Berliner 1. Mai habe ich in diesem Jahr zwar nicht mitfeiern duerfen, aus den spaerlichen Meldungen im Internet kann ich aber nur schliessen, dass ich nischt verpasst habe. Allet wie im letzten Jahr: Keine grossen Kloppereien, Lifemugge und Currywurscht, linke Volksgruppen, Punks und reihentanzende tuerkische Twens, dazwischen junge Paare mit Kindern – alle aufm Mariannenplatz und alle schoen unter sich geblieben, versteht sich. Und dazu 30 Grad Celsius in der Sonne, wie sich das fuer ein waschechtes MyFest gehoert. Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

Dafuer bin ich heute beim Schlendern durch City im Hyde Park unerwartet auf die Mayday Demontration a la Sydney gestossen. Der Mayday wird hier in New South Wales am 6. Mai gefeiert, oder eher begangen, denn von Feiern konnte angesichts der geringen Teilnehmerzahl eigentlich nicht die Rede sein. Linke und Gruene sind hier wohl eher echte Randgruppen. Dafuer waren die Beteiligten mit grossem Eifer dabei und es gab sogar einen Punk…

Lustige Bilder gibts hier: fotos.web.de/anjapola/Sydney_Mayday

und ein Video: http://www.videotube.de/watch/34457

Blue Mountains Excursion

Die erste Woche in Sydney war trotz der schoenen Stadtansichten ob der vielen touristisch bedingten Fusswege und des anhaltenden Regenwetters doch sehr stressig, weshalb ich mich entschlossen habe, fuer ein paar Tage in die nur 2 Stunden Zugfahrt entfernten Blue Mountains zu fahren. Hier kann man wunderbar ausspannen und bush walken… alle Wanderbegeisterten werden neidisch sein. Enjoy the pictures! Continue reading