Alles kommt anders…

…und schneller als man denkt!

Wer kann sich noch erinnern, dass ich, noch beim Plaeneschmieden, mal so belaeufig erwaehnt habe: Man koennte ja im Norden Australiens auch versuchen, auf einem Segelboot anzuheuern…

Nun, angeheuert habe ich nicht auf einem Schiff. Aber ich werde meine “Zelte” in Australien (ich bin momentan in Darwin) vorerst abbrechen und am Donnerstag nach Bali segeln! Die Entscheidung habe ich innerhalb von Minuten getroffen, als Anna (eine Amerikanerin aus Wiskonsin, mit der ich zusammen auf der Farm gearbeitet habe) erwaehnte, dass sie nach Indonesien segeln wird, weil sie ein Boot gefunden hat. Dieses Boot gehoert Joey, ebenfalls made in USA. Joey meine ich. Er hat jemanden gesucht zum Mitsegeln und hat sich (ebenfalls kurzentschlossen) entschieden, auch mich auf seinem Boot mitzunehmen. Anna war ziemlich froh, denn so richtig wohl hatte sie sich nicht gefuehlt, mit einem Typen alleine auf einem Boot auf offener See…

Eigentlich wollten wir schon heute morgen Darwin verlassen, aber es gab einiges zu organisieren: Wir brauchen ein Visum fuer Indonesien und muessen noch zum customs, um uns einen Ausreisestempel zu holen.

Am Donnerstag werden wir ganz frueh am Morgen nun wirklich mit der KAY-TEE und ihrem Kapt’n JOEY MILES ins Meer stossen, zunaechst 4 Tage lang ohne Land zu sehen in Richtung Nordwesten zum Ashmore Reef (um dort einige Tage zu bleiben, es gibt dort zwei kleine Inseln mitten im offenen Meer) und dann weitere vier Tage in Richtung BALI. Sollte alles gut gehen, d.h. wir drei uns gut verstehen und ich nicht die ganze Zeit seekrank bin, dann haben wir die gelegenheit weiter um die vielen Indonesischen Inseln zu segeln: Lombok,Flores, Komodo…

Ihr werdet also wahrscheinlich die naechsten 2-4 Wochen null-und-niente von mir hoeren. Fuer alle, die sich jetzt Sorgen machen, dass ich in Indonesischen Gewaessern verloren gehe: Bitte tut das nicht. Ich weiss, es ist alles moeglich, es kann Stuerme geben oder Wellen, die einen von Deck spuelen; es gibt Haie, und in Timor auch Piraten und Rebellen. Aber seit ich unterwegs bin, lasse ich alles auf mich zukommen. Das klappt hervorragend! Ich habe so wunderbare Menschen kennengelernt, tolle Erlebnisse gehabt und bin seit Wochen sowas von relaxed, ich hatte nicht mal mehr PMS 😉 Also, think as positive as me!

Seit ich dieses Ehepaar mit dem coolen Renteralltag getroffen habe lautet mein Motto:

>>> ADVENTURE BEFORE DEMENTURE ! <<<

Macht’s jut and:

NO WORRIES, MATE!

Cheers!

Eure POLA

darwin_3531_1_1.jpg

Durchs Northern Territory von Alice nach Darwin

17/7-20/7/2007  Pics: https://fotoalbum.web.de/gast/anjapola/Australien_Alice_nach_Darwin

Wir haben es schon wieder getan!

Saskia und ich bringen erneut einen Campervan als Relocation Service in eine andere Stadt. Diesmal gehts von Alice Springs nach Darwin. Und wir sind schon wieder mehr als zwei im Wagen, obwohl dass ueberhaupt nicht erlaubt ist. Ts… Aber es ist um sovieles billiger zu viert zu reisen 🙂 Continue reading